Schwerin, den 2. November 2010

Alle Märchen spielten hier

Schweriner Schelfbuch Verlag präsentiert neues Buch im Rahmen der 15. Schweriner Literaturtage

Mecklenburg-Vorpommern ist reich an Orten, die zum Träumen und Erinnern taugen, aber es gibt auch jene, über deren Geschichte kein Gras wachsen darf. Diese und andere Geschichten werden in dem neuen Buch der Autorin Katrin Sobotha-Heidelk erzählt. »Alle Märchen spielten hier – Erlebtes, erzähltes, ertapptes Mecklenburg-Vorpommern« wird am 6. November 2010 um 16 Uhr im Schleswig-Holstein-Haus im Rahmen einer Autorenlesung erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Eintritt ist frei.

Berühmte Orte in Mecklenburg-Vorpommern wie das Schloss Bothmer, der Schlossgarten Güstrow, Wismar, die Insel Hiddensee und das Schloss Ulrichshusen, aber auch verwunschene und unbekannte Orte sind hier aufgesucht und aus sehr persönlichem Blickwinkel beschrieben. Entstanden sind literarische Annäherungen an Künstler, einen Meteorologen, eine ehemalige Bürgermeisterin, an Geologen, Gärtner, einen Minister der Modrow-Regierung und andere Mecklenburger, die sich einem Ort im Land besonders eng verbunden fühlen. Das Buch ist mit ausdrucksstarken und stimmungsvollen Fotos des Schweriner Fotografen Jörn Lehmann unterlegt, die für einen besonderen Genuss beim Lesen stehen.

 Das Buch
Hier haben zwei ganz genau hingeschaut. Und sie lieben das Detail. Katrin Sobotha-Heidelk und Jörn Lehmann versuchen gar nicht erst, alles aufzuzählen, was Mecklenburg-Vorpommern ausmacht. Sie nähern sich Menschen, einzelnen Orten und Landschaften und fragen nach. Bei Stefan Kreibohm zum Beispiel, dem Wettermann von der Insel Hiddensee, der flugs in alten Karten nachliest, um einem Rätsel auf die Spur zu kommen. Einen Tag lang nimmt die Autorin Wolkentrieb und Insel aus seiner Perspektive wahr. Ganz anders - die Begegnung in Wismar. An der alten Reeperbahn dort wohnt Rosemarie Wilcken. Nur der schnurgerade Verlauf ihrer Straße erinnert heute noch an die Männer, die hier Taue schlugen. Vor 150 Jahren hatte dieses Stückchen Stadt andere Geräusche und Gerüche und doch ähnliche Probleme. Eine Zeitreise. Und wieder anders nähern sich die Autoren einem Dorf, das 1985 dem Erdboden gleichgemacht wurde. Es lag an der Elbe, und die seit 1952 Zwangsausgesiedelten mussten ihre Höfe zurücklassen, deren Ruinen später allzu gut als Fluchtverstecke hätten dienen können. Bulldozer ließen die Reste des Dorfes in einer Grube am Deich verschwinden, und die Elbeflut brachte 2002 alles wieder ans Tageslicht. Eine ehemalige Bewohnerin erinnert sich. In dreizehn Kapiteln werden auf sensible Weise Begegnungen mit Menschen und deren Orten beschrieben. Der subjektive Fokus in Wort und Bild lässt eine spannungsreiche Nähe zu den Protagonisten und ihren Geschichten entstehen.

Die Autoren
Katrin Sobotha-Heidelk, geboren 1968 in Schwerin, studierte Bibliothekswissenschaft und Betriebswirtschaft (M.A.) in Berlin. Während ihrer Tätigkeit an der Landesbibliothek M-V veröffentlichte sie ihr erstes Buch: »Die Schatzkammer« (1995). Diversen Kurzgeschichten und Porträts in Zeitungen folgte 2007 »Hinter den Ligusterhecken«. Seit 1999 arbeitet sie im Archiv des NDR-Landesfunkhauses in Schwerin.

Jörn Lehman, geboren 1967, arbeitet seit 1995 als freier Fotograf in der Landeshauptstadt Schwerin. Er ist in den verschiedenen Bereichen der Fotografie unter anderem der Architektur, Landschaft, Stillleben, Industrie und Reportage tätig. 2008 gründete er zusammen mit Maik Gleitsmann den Schelfbuch Verlag in Schwerin.

Fakten zum Bildband
Titel: »Alle Märchen spielten hier - Erlebtes, erzähltes, ertapptes Mecklenburg-Vorpommern«
Inhalt: 156 Seiten Inhalt mit rund 80 großformatigen Fotos
Druck: hochwertiger 4-farbiger Offsetdruck im FM-Raster
Bindung: Hardcover mit Leineneinband und Schutzumschlag, Fadenheftung
Buchvorstellung: 06.11.2010 im Rahmen der 15. Schweriner Literaturtage im Schleswig-Holstein-Haus
Vertrieb: erhältlich im regionalen und überregionalen Buchhandel
Verkaufspreis: 19,95 Euro inkl. MwSt.
ISBN 978-3-941689-08-4

Der Verlag
Der Schweriner Schelfbuch Verlag wurde 2008 durch den Designer Maik Gleitsmann und den Fotografen Jörn Lehmann als Folge einer jahrelangen, sehr erfolgreichen Zusammenarbeit gegründet und widmet sich der Veröffentlichung hochwertige Reise-, Kunst- und Fotoliteratur. Jörn Lehmann ist ein nimmermüder Chronist der Stadt- und Landschaftsentwicklungen – Maik Gleitsmann, als  viel beschäftigter Designer, scheut für seine Texte auch die Recherche in Archiven und Quellensammlungen nicht. Sie beide vereint der Hang zur Perfektion und der Wunsch Bücher zu machen, die nicht nur abbilden, sondern auch Hintergründe und Entwicklungen aufzeigen und Stimmungen einfangen.

Referenzen des Verlages
Als offizieller Partner der BUGA 2009 machte sich der Verlag mit der Herausgabe des offiziellen Wegweisers »BUGA 2009 Schwerin« sowie des Bildbandes und Kataloges »Sieben Gärten mittendrin« einen Namen. Darüber hinaus erschienen mehrere Bildbände; so u. a. für die Landeshauptstadt und das Schloss Schwerin sowie ein umfangreiches Buch zur Fertigstellung der A 14 Vom Knüppeldamm zur Autobahn - Wege von Schwerin nach Wismar.

aktuelles Projekt - offizielles Buch zur BUGA 2011 in Koblenz
Die BUGA Koblenz entschied nach einer bundesweiten Ausschreibung, die Erstellung und den Vertrieb des offiziellen Buches zur BUGA 2011 in Koblenz in die Hände des Schelfbuch Verlages zu legen. Damit setzte sich der Schweriner Verlag gegen zahlreiche namhafte Mitbewerber durch. Das Buch wird der Schelfbuch Verlag in enger Zusammenarbeit mit der BUGA Koblenz, Vertretern des Landes Rheinland-Pfalz, der Stadt Koblenz sowie den Planern der BUGA-Gärten erarbeiten. Die Veröffentlichung der ersten Auflage ist bis Februar 2011 geplant.

aktuelles Projekt - Krimiwettbewerb 2010 „Spannendes Mecklenburg-Vorpommern“
Am 15. Juni 2010 startete der Verlag in Zusammenarbeite mit Kooperationspartnern den Krimiwettbewerb 2010 „Spannendes Mecklenburg-Vorpommern“ und rief alle Autoren im Land – professionelle Schriftsteller wie auch Hobbyautoren – Ihre Kurzkrimis einzusenden. Bis zum Einsendeschluss am 10. September erreichten den Verlag stolze 138 Einsendungen. Die Fach-Jury tagte am 15. Oktober, um die 10 besten Kurzkrimis für die Veröffentlichung im Taschenbuch zum Wettbewerb auszuwählen.
Die offizielle Bekanntgabe der Gewinner und die Präsentation des Buches mit Leseproben und kulturellem Rahmenprogramm erfolgt auf der Abschlussveranstaltung der 15. Schweriner Literaturtage im Rahmen einer Großen Kriminacht am 20. November 2010 um 19.30 Uhr im Capitol Schwerin.

Kontakt
Schelfbuch Verlag UG
Körnerstraße 5 . 19055 Schwerin
Ansprechpartner Herr Maik Gleitsmann
Telefon 0385 343461-40   
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
www.schelfbuch.de

 
Copyright 2012 - Schelfbuch Verlag