SVZ 03.02.2010

Vom Knüppeldamm zur Autorbahn: Wege von Schwerin nach Wismar

SCHWERIN Im Dezember wurde die Autobahn A 14 zwischen Schwerin und Wismar eingeweiht. Damit konnte ein bereits zu DDR-Zeiten begonnener Planungs- und Bauprozess zum Abschluss gebracht werden. Der Bau der A 14 stellt aber nur eine, wenn auch sehr bedeutsame Facette der Geschichte von Verkehrswegen zwischen Wismar und Schwerin dar. Diese in ihrer ganzen Bandbreite aufzuspüren, ist das Anliegen des neuen Buches »Vom Knüppeldamm zur Autobahn«, das Verkehrsminister Volker Schlotmann im Weinhaus Uhle vorstellte. Der reich illustrierte, für ein breites Publikum geschriebene Sammelband vereint 16 Beiträge von zwölf Kennern der mecklenburgischen Landesgeschichte und des Verkehrswesens. Die Autoren spannen dabei auf 226 Seiten einen Bogen, der von den Spuren erster Kommunikationswege bis in die Gegenwart reicht. Schwerpunkt bilden die Landwege, die zunächst als Pfade und Knüppeldämme die Region durchzogen. Das Buch bietet zudem die Möglichkeit, den Bau einer Autobahn von der Konzeption bis zur Ausführung zu verfolgen. Erschienen ist der Band im Schelfbuch Verlag. Herausgeber sind Wolf Karge und Reno Stutz und Dietmar Greßmann.

 

 
Copyright 2012 - Schelfbuch Verlag